Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Stinger/Angstdrilling gegen Fehlbisse

Beim Spinnfischen mit größeren Gummiködern kommt es oftmals vor, dass die Fische den Köder nur ganz knapp von hinten oder von der Seite packen und deswegen nicht immer am montierten Jig-Einzelhaken hängen bleiben.

Besonders Zander sind dafür bekannt, dass sie den Köder oftmals nur ganz vorsichtig schnappen und ihn kurz darauf auch blitzschnell wieder loslassen. Doch nicht nur Zander sind für misstrauische Bisse bekannt, ein ähnliches Verhalten kann man z.B. auch bei Hechten und Barschen beobachten.

 

 

 

Eine Stinger- oder Angstdrilling-Montage schafft Abhilfe!

 

Um die Fehlbisse beim Gummifischangeln zu minimieren haben sich einige pfiffige Raubfischangler eine sehr gute und effektive Montage ausgedacht, mit der die Fangquote erheblich gesteigert werden kann. Diese Montage hat mehrere Bezeichnungen - Im Angeljargon wird sie  "Stinger", "Angstdrilling" oder "Zusatzdrilling" genannt.

Der Aufbau der Stingermontage ist relativ simpel - man kann sie sich entweder selbst zusammenbasteln oder bereits fertig montiert kaufen.

Hier eine Anleitung zum Selbstbauen:

Man verwendet hierzu ein relativ kurzes Stück (abhängig von der Größe des Gummiköders) monofiler Schnur (Hard-Mono) oder ein Stück Stahl-/Titanschnur (falls Hechte vorhanden), an der ein einfacher Drillingshaken befestigt wird. Am anderen, losen Ende der Stingermontage wird die Schnur umgeknickt und mit eine Klemmhülse gequetscht. So wird eine Schnur-Befestigungsschlaufe zum späteren Einhängen in den Karabiner gefertigt. Fertig !

Montieren des Stingers

Die Befestigungschlaufe des fertig montierten Zusatzdrillings wird schließlich zusammen mit dem Jigkopfhaken in den Karabiner der Hauptschnur eingehängt. Der Drilling wird mit einem der drei Haken entweder seitlich oder am Rücken in den Gummifisch gestochen.

- Wichtig hierbei ist, dass die Stingermontage nicht gespannt ist, sondern ein wenig Spielraum hat. Der Gummifisch darf keinesfalls durch einen zu straff gespannten Stinger in seiner Bewegung beeinträchtigt werden!

Ich persönlich befestige meine Stinger immer im Rückenbereich der Gummifische, da der Köder mit einem seitlich oder am Bauch befestigten Drilling zu viel Laub aufgreifen und zu viele Hänger produzieren würde.

Tipp: Ein Zusatzdrilling sollte man generell immer beim Spinnfischen mit Gummiködern ab einer Ködergröße von +12cm verwenden. Mit nur einem Jighaken versehen, würde ein zu großer Bereich des Köders frei liegen und man würde folglich viele Fehlbisse bekommen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachbauen und Ausprobieren.

Petri Heil !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfahren Sie viele weitere interessante Angelberichte und Tipps über die nachfolgenden Links:

•  Angelmethoden                                    •  Forellen Angeln in Dänemark                     •  Angelgewässer                                  •  Angelzeitschriften

•  Aale angeln im Rheinstrom                    •  Angeln mit Futterkorb                               •  Fischrezepte Tipps                             •  Zanderangeln

•  Spinnfischen am Rhein                          •  Posenangeln am Rhein                             •  Kostenlose Angelspiele                      •  Karpfen züchten

•  Angelbücher Informationen                    •  Angelfilme und DVDs