Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Erklärung der "Walk-the-Dog" Angeltechnik (Spinnangelmethode)

Für alle Angler, die nicht genau wissen, was es mit der "Walk-the-Dog-Angeltechnik" auf sich hat, welche Köder hierfür verwendet werden und wie sie geführt werden, habe ich nachfolgend einen Artikel verfasst und eine Skizze erstellt, die (hoffentlich) alle Fragen aus dem Weg räumen werden, und den einen oder anderen Angler dazu animieren, diese Angeltechnik selbst einmal an ihrem Hausgewässer auszuprobieren…

Was ist die "Walk-the-Dog-Angelmethode"?

Das "Walk-the-Dog-Angeln" (im Angeljargon auch "Walking-the-Dog" genannt) ist eine moderne und sehr fängige Spinnangelmethode, zum gezielten Beangeln von Raubfischen auf der Wasseroberfläche. Die Bezeichnung kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie: "Mit dem Hund Gassi gehen". In der Regel wird mit dieser Angeltechnik Oberflächenraubfischen, wie z.B. dem Rapfen nachgestellt. Mit ein wenig Übung lassen sich damit jedoch auch Mittelwasser-Raubfische wie z.B. Hecht und Barsch und sogar Döbel zum Anbiss verführen.

Wer einmal Walk-the-Dog gefischt hat wird auch verstehen, wieso es so genannt wird. Der Köder wird hierbei mit Hilfe der Angelrute auf eine ganz besondere Weise - im Zick-Zack-Kurs - über die Wasseroberfläche "gepeitscht". Er bricht dabei in kurzen Sprüngen immer wieder nach rechts und nach links aus.

Zum Walk-the-Dog-Angeln werden spezielle Oberflächenwobbler verwendet, die keine Tauchschaufel besitzen und nur auf der Wasseroberfläche laufen. Diese Spezialwobbler werden "Stickbaits" und "Pencilbaits" genannt (es handelt sich hierbei um zwei unterschiedliche Wobbler-Typen).

Tipp: Hier finden Sie einige gute und empfehlenswerte Stickbait-Wobbler:

 

=> Illex Stickbait Wobbler Water Monitor 95, Farbmuster:Ghost Jelly Shad *

=> Illex Wobbler Bonnie 95 Bone *

=> Illex Wobbler Bonnie 95 Ghost Iwashi *


Führungsweise des Köders

Die Führungsweise des Köders bei dieser Angelmethode ist - besonders zu Beginn - etwas kompliziert und erfordert ein wenig Übung. Wer jedoch bereit ist, etwas Neues auszuprobieren und diese Angeltechnik regelmäßig einsetzt, wird sie schnell erlernen und mit der Zeit perfektionieren, so dass er damit sehr gute Fangerfolge verzeichnen wird.

Im nachfolgenden Abschnitt finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie der Köder durchs Wasser bewegt und richtig eingeholt wird:

1.) Der Köder wird zum Angelspot ausgeworfen, anschließend wird die Angelrute nach unten gesenkt, so dass sie in Richtung des Wassers zeigt.

2.) Nun wird der Köder herangekurbelt und gleichzeitig mit kurzen Rutenschlägen (nach unten und oben) zum Ausbrechen nach links und rechts animiert.



3.)) Zwischendurch wird der Köder kurzzeitig abgestoppt und verharrt, dann wieder wie in Schritt 2. beschrieben, herangekurbelt. Es sollte stets darauf geachtet werden, dass das Schnurkontakt zum Köder möglichst nie abbricht.

Persönliche Erfahrungen und Tipps zum Walk-the Dog-Angeln:

- Erfahrungsgemäß erfolgen bei dieser Angeltechnik nicht so viele Bisse, wie zum Beispiel beim Angeln mit Spinnern. Wenn jedoch ein Biss erfolgt, dann passiert das meist brachial und unerwartet. Man sollte versuchen durchgehend konzentriert zu fischen und den Köder (und die Wasseroberfläche) genau im Auge behalten.

- Die Raubfische stürzten sich in der Regel wie wildgeworden auf den Köder, verfehlen ihn jedoch dabei sehr oft. Wenn ein Biss erfolgt und auf der Wasseroberfläche gesehen wird, sollte man versuchen, nicht gleich anzuschlagen und den Biss zu ertasten. Oftmals passiert es, dass man bei einem zu frühen Anschlag den Köder aus dem Sicht- und Angriffsbereich des Raubfischs wegzieht. Hier sollte man den Köder unbedingt kurz abstoppen und erst anschlagen, wenn der Fisch sicher hängt.

Empfohlene Angelgeräte:

Angelrute: Zum Walk-the-Dog-Angeln sollte eine nicht zu lange und keine schwere Spinnrute verwendet werden, da man hier sehr viele schnelle, kurze Peitsch-Bewegungen mit der Rute ausführen muss. Eine leichte bis mittelschwere, steife Spinnrute mit 1,80m - 2,10m Länge und einem Wurfgewicht von 15g-40g ist hierfür gut geeignet.

Angelrolle: Da bei dieser Angelmethode viel gekurbelt wird, sollte man eine nicht zu kleine Rolle mit einer etwas höheren Schnurübersetzung verwenden. Eine mittlere 3000-4000er Spinnrolle ist gut geeignet.

Angelschnur: Hier streiten sich die Angelgemüter ein wenig. Viele Raubfischangler bevorzugen eine dünne, geflochtene Angelschnur (0,10-0,15er), andere Angler fischen diese Angelmethode mit einer dehnungsarmen 0,20er-0,25er monofilen Schnur (die Wahl ist Geschmacksache!).

Empfehlung Angelruten + Angelrollen zum Walking-the-Dog-Angeln *Tipp*

Folgende Angelgeräte-Combo würde ich am Rhein empfehlen:

Empfohlene Angelruten Empfohlene Angelrollen

- DAM Effzett TRV - Spinnrute, 2.00m, 5-15g, 4 tlg. *

- DAIWA Sweepfire Ultra Light 2,10m 2-7g *

- Quantum Erwachsene Spinnruten 2.10m Shotgun Vol. II 45g *

 

- Penn Conflict 4000 Spin Reel *

- Daiwa Procaster 2500A 7BB 190m/0.25mm *

- DAM Rolle Quick VSi + FD 300 *

 

Werbung / Affiliatelinks (Amazon.de)

 

Tipp: Hier finden Sie eine Übersicht weiterer, sehr fängiger Zielfisch-Montagen und Finesse-Rigs.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und viel Spaß beim Ausprobieren.

Petri Heil ! ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Angeln am Rhein                             •  Besucher Fanggallerie                      •  Forellen Blinkern in Dänemark                 •  Süsswasser Fischarten

•  Aale angeln im Rheinstrom               •  Tipps zur Angelprüfung                    •  Fischrezepte zum Ausprobieren                •  Zanderangeln

•  Spinnfischen am Rhein                     •  Angelmethoden am Rhein                •  Stippfischen am Rhein                            •  Karpfenzucht

•  Angelgeräte und Angelzubehör          •  Angelgewässer Info                         •  Angelbücher Tipps                                  •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !