Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Aalangeln an der Mainspitze (Rhein)

Datum: 11. Juni 2014 / Angelzeitraum: 20:00h – 23:30h

Gestern habe ich nach der Arbeit beschlossen, spontan einen Aalansitz an der Mainspitze zu wagen. Nachfolgend habe ich einen kurzen Angelbericht über meine Erfahrungen am Zusammenlauf von Rhein und Main verfasst …

In den letzten Tagen habe ich von vielen befreundeten Anglern gehört, dass die Fische - und ganz besonders Aale – zurzeit in großer Beißlaune sind und diese auch zahlreich an der Mainspitze gefangen werden. Aus diesem Grund habe ich mich kurzerhand gestern dazu entschlossen genau dort meinen nächtlichen Aalansitz zu machen.

Allgemeine Infos zur Mainspitze

Als "die Mainspitze" wird der Punkt bezeichnet, an dem die zwei großen Binnenflüsse Main und  Rhein zusammenfließen – genauer gesagt der Punkt (bei Mainz-Kostheim), an dem der Main in den Rhein mündet. Weitere Infos zur Mainspitze findet ihr über diesen Wikipedia-Link => http://de.wikipedia.org/wiki/Mainspitze

     

     

Angelerlaubniskarten für Rhein und Main an der Mainspitze

Die Mainspitze wird der hessischen Seite zugeordnet. Um den Rhein dort zu beangeln benötigt man die hessische Rheinkarte (Hier gibt es Rhein-Angelerlaubniskarten).

Die ersten knapp drei Kilometer des Mains ab Main-Stromkilometer 0.00 bis 2.890 km (sehr vielversprechendes Angelrevier!) werden vom "Verband hessischer Fischer e.V." gepachtet und können ebenfalls mit einer speziellen Angelerlaubniskarte (Erlaubnisschein ist nur mit Vereinsmitgliedschaft im hessischen Fischereiverband erhältlich) beangelt werden. Nähere Infos dazu finden Sie hier => http://hessenfischer.net/verband/gew3.htm

Aber nun zurück zum Angelbericht …

Ich kaufte mir vor Angelbeginn ein Päckchen Tauwürmer und einige "Tiroler-Hölzl-Bleie", da ich gehört habe, dass die Stellen rund um die Mainspitze sehr "hängerträchtig" sein sollen. Durch den Einsatz von speziellen Tiroler-Hölzl-Bleien, die sehr schmal sind und sich nach Auswurf unter Wasser aufstellen, wollte ich die Hänger und Verluste gering halten. Ich entschied mich dazu, die Tiroler-Hölzl-Bleie an einer Festbleimontage anbieten.

Ich setzte mich genau am Main-Einlauf hin - genau dort, wo sich das große blaue Schild mit der Aufschrift "Main-Donau-Wasserstraße" (s. Bild oben) befindet. 

Meine 1er-Aalhaken bestückte ich mit je einem halben Tauwurm und ich warf meine Ruten schräg in den Rhein in Richtung der Mainzer Innenstadt. Schon nach kurzer Zeit merkte ich, dass der Wasserdruck und Sog, den die vielen vorbeifahrenden Schiffe an dieser Stelle erzeugen wirklich enorm ist. Meine 100-Gramm-Bleie wurden ständig durch die Strömung und die Wellen versetzt.

Hier einige Bilder meiner Aal-Montage:

     

Angelbeginn war 20:00h – die erste Stunde tat sich, außer ein paar feinen Zupfern, rein gar nichts. Mit Einbruch der Dämmerung gegen 21:30h signalisierte sich jedoch ein etwas größerer Fisch an meiner Rutenspitze. Kurz nach dem Auswurf rasselte mein Aalglöckchen wie verrückt und die Angel bog sich in Richtung Wasser durch. Nach einem kurzen und zähen Drill zog ich dann einen schönen Rheinaal aus dem Wasser. Der Aal hatte die +60cm-Marke knapp geknackt.

Hier ein paar Bilder meines Fangs:

     

Die nächsten Stunden hatte ich noch einige gute Bisse, leider war es mir jedoch nicht möglich diese zu verwerten. Das Fangergebnis dieses Abends blieb der schöne Aal und eine Grundel, die sich unbemerkt selbst gehakt hatte.

Fazit zur Angelstelle Mainspitze

Ich war von der malerischen Kulisse dieser Angelstelle begeistert. Man hat von dort aus einen wirklich tollen Ausblick auf die Mainzer Innenstadt und auf den Mainzer Dom. Dementsprechend ist diese Angelstelle jedoch auch überlaufen - man findet dort immer recht viele Besucher und Angler vor, die sich den Sonnenuntergang über dem Rhein und dem Mainzer Dom anschauen möchten (aber alle sehr nett…).

Die Angelstelle ist hat eine steinige Bodenstruktur und ist für Anfänger eher nicht zu empfehlen. Es herrschen dort recht starke Strömungsverhältnisse  und die großen Binnenschiffe drehen einem quasi vor der Nase, um in den Main zu münden. Wenn man jedoch weiß, wo man hinwerfen muss, kann man sich die Unterwasser-Verwirbelungen auch zu nutze machen und die Fische genau in den Momenten fangen, wenn die Schiffe verbeifahren ;)

Man kann dort sehr gut auf folgende Zielfische angeln: Rapfen, Zander, Barsche, Aale, Welse und verschiedene Weißfischarten.

Petri Heil !

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Das Angeln am Rhein                  •  Besucher Fanggallerie                  •  Forellen Blinkern in Dänemark              •  Weitere Angelmethoden

•  Aale angeln bei Nacht                  •  Angeln mit Futterkorb                  •  Fischrezepte zum Ausprobieren             •  Schonzeiten

•  Posenangeln am Rhein                •  Gratis Angelspiele                       •  Zanderangeln am Rhein                       •  Karpfen züchten

•  Angelgeräte und Zubehör             •  Angelgewässer Info                     •  Angelbücher Tipps                               •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !