Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Die Sportfischerprüfung / Angelprüfung in Hessen

Bevor man sich in Hessen einen Jahres-, Fünfjahres- oder Zehnjahresfischereischein bei der jeweiligen zuständigen Behörde auststellen lassen kann, muss zuvor die staatliche Fischerprüfung abgelegt werden (nach § 28 des Hessischen Fischereigesetzes -HFischG- vom 19.12.1990, zuletzt geändert durch Gesetz vom 1. Oktober 2002).

 

Die Sportfischerprüfung / Fischerprüfung

- Die Angelprüfung in Hessen stellt sich aus folgenden Abschnitten zusammen:

1. einem Vorbereitungslehrgang beim Angelverband Ihrer Wahl

2. der offiziellen, staatlich vorgeschriebenen Prüfung bei der unteren Fischereibehörde

 

Die Vorbereitung und der Lehrgang

Der Ablauf

- Der vorgeschriebene Vorbereitungslehrgang enthält folgende Sachgebiete:

1. allgemeine Fischkunde

2. spezielle Fischkunde

3. Gewässerkunde

4. Gerätekunde

5. Gesetzeskunde

- Der vorgeschriebene Vorbereitungslehrgang muss mindestens 30 Lern-Stunden betragen !

- Während des ganzen Vorbereitungslehrgangs besteht Anwesenheitspflicht !

- Der Vorbereitungslehrgang endet mit einem schriftlichen, simuliertem Test unter prüfungsähnlichen Bedingungen. In diesem Test muss man genau wie in der späteren, echten Prüfung 60 Fragen aus der ca. 600 Fragen umfassenden offiziellen Fragensammlung beantworten (12 Fragen aus jedem o.g. Sachgebiet). Die simulierte Prüfung wird ausgewertet und zeigt dem Ausbilder/Lehrer sowie dem Prüfling ob die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde. Wenn das Testergebnis positiv ausgefallen ist erhält der Schüler eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Fischerei-Vorbereitungslehrgang. Bei nicht-bestehen erhält der Prüfling die Option zur Nachschulung.

Kosten des Vorbereitungslehrgangs

- Die Lehrgang an sich kostet 61,00 EUR, hinzu kommen noch zusätzliche Kosten für Lehrmaterial und Unterlagen wie z.B.: Fachbücher, Fragensammlungen, Arbeitsmappen etc., der Kauf dieser Materialien steht den Prüflingen frei und muss nicht zwangsläufig getätigt werden (ist jedoch vom Vorteil!). Wieviele und welche Lern-Unterlagen wirklich sinnvoll sind, wird am Anfang eines jeden Vorbereitungslehrgangs genaustens erklärt und durchgesprochen.

Tipp: Hier finden Sie die Adressen zahlreicher Angelschulen, in denen Vorbereitungslehrgänge absolviert werden können.

 

Die staatliche Fischerprüfung

Die tatsächliche Angelprüfung findet im Regelfall bei der unteren Fischereibehörde statt, in deren Zuständigkeitsbereich (Kreis, kreisfreie Stadt) der prüfling seinen Wohnsitz hat. Eine Ausnahme der Absolvierung der Fischereiprüfung in einem anderen Bezirk ist möglich, bedarf jedoch der Zustimmung der jeweiligen prüfenden Behörde.

Alle Unterlagen für die Anmeldung kann man bei der Unteren Fischereibehörde erhalten. Dieser Anmeldung zur staatlichen Angelprüfung sind folgende Unterlagen zuzuführen und mit abzugeben:

1. Bescheinigung über eine positiv ausgefallene Teilnahme an einem (wie o.g.) ofiziellen Vorbereitungslehrgang.

2. Quittung und Bestätigung über die bezahlte Prüfungsgebühr von 30,00 EUR.

3. Ein polizeiliches Führungszeugnis, wenn die Untere Fischereibehörde ein solches sehen will (man kann vorher nachfragen!).

4. Bei noch minderjährigen Bewerbern wird eine Zustimmung des gestzlichen Vertreters (Eltern) gefordert.   

Die Prüfungsanmeldung muss der jeweiligen Unteren Fischereibehörde mit allen geforderten Unterlagen allerspätestens viel Wochen vor Beginn der Prüfung abgegeben werden.

Während des tatsächlichen Prüfungsablaufs sind 60 Fragen aus der offiziellen, staatlichen Fragenzusammenstellung zu beantworten, davon jeweils 12 aus jedem Sachgebiet.

Die Angerlprüfung gilt als bestanden, wenn der Bewerber mind. 45 Fragen korrekt beantwortet hat. Es müssen jedoch hier mind. 9 Fragen aus jedem Fachgebiet richtig gelöst sein !

Der Bewerber erhält nach erfolgreicher Sportfischerprüfung ein offizielles Zeugnis mit der Bewertung ''bestanden''.

Eine Prüfung die mit Resultat ''nicht bestanden'' absolviert worden ist, muss vollständig wiederholt werden. Die Anzahl der Wiederholungen ist unbegrenzt, man muss jedoch jedes Mal wieder aufs neue nachweisen, dass man erneut (und erfolgreich) an einem Vorbereitungslehrgang teilgenommen hat.

Weitere Informationen zur Fischereiprüfung

Die Vorschriften und Regelungen in Deutschland weichen von Bundesland zu Bundesland etwas ab, so kann es z.B. vorkommen dass es in manchen Bundesländern nicht wie in Hessen fünf Lern-Fachgebiete gibt, sondern sechs. Ebenso gibt es in manchen Bundesländern eine praktische Prüfung bei der den Prüflingen Bildtafeln nach dem Zufallsprinzip vorgehalten werden. Diese müssen  dann Abbildungen von Fischarten benennen und die passenden Angelgeräte dazu zusammenführen. Der praktische Prüfungsteil beläuft sich dabei zeitlich meist auf 15 Minuten.

Die bestandene Fischerprüfung gilt ein Leben lang, die Prüfung und muss nicht wiederholt werden auch wenn man mehrere Jahre nicht mehr aktiv geangelt hat und der Fischereischein in dieser Zeit nicht erneuert wurde.

Tipp: Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Angelschein - Es werden die verschiedenen Angellizenzen erklärt und es wird aufgezeigt, wo man ohne einen staatlichen Angelschein angeln darf.



Lernprogramm-Empfehlung
*Tipp* 

Wer sich vorab ein Bild von einer Fischereiprüfung machen und sich auf die staatliche Sportfischerprüfung vorbereiten möchte, dem kann ich hier ein tolles Lernprogramm empfehlen - Es nennt sich "Angler- und Fischerprüfung 9.0":

 

Werbung / Affiliatelink (Amazon.de)

Lernprogramm und Datenbank auf CD-Rom  (Erschienen: 01.08.2013)

Programminfo: Sehr nützliche Vorbereitungshilfe auf die Angler- und Fischerprüfungen aller Bundesländer mit den neuen Fischereigesetzen. Das Lernprogramm ist sehr einfach zu installieren und zu verstehen. Es enthält einen Fang- und Schonzeitkalender sowie eine Gesetzessammlung und ein umfassendes Fischereilexikon. Zehn Lehrvideos und über 500+ Bilder helfen bei der Geräte- und Fischartenbestimmung. Mit diesem Lernprogramm werden Sie Schritt für Schritt auf die Fischereiprüfung in Ihrem Bundesland verbereitet!

 

Weitere Lernprogramm-Empfehlungen anderer Anbieter

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung weiterer Lernprogramme und Literatur zur Vorbereitung auf die Angelprüfung:

 

Werbung / Affiliatelinks (Amazon.de)

 

 

 

 

 

 

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Das Angeln am Rhein                          •  Besucher Fanggallerie                    •  Forellen Blinkern in Dänemark                  •  Stippen am Rhein

•  Aale angeln im Rhein                          •  Feederfischen am Rhein                 •  Fischrezepte zum Ausprobieren                 •  Angelspiele

•  Raubfische angeln am Rhein                •  weitere Angelmethoden                  •  Süsswasser Fischarten Infos                     •  Zanderangeln      

•  Angelgeräte Tipps                               •  Angelgewässer Infos                      •  Angelbücher Informationen                      •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)