Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

 

 

Angelshop Empfehlung

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Angelbericht: Feedern am Rhein mit Zammataro-Fertigfutter

Datum: 20. Juli 2013 / Angelzeitraum: 17:00h – 21:30h

Seit letzter Woche führt mein lokaler Angelfachhändler neue Fertigfuttermischungen der Marke "Zammataro" (Homepage: http://www.zammataro.de). Auf seine Empfehlung hin habe ich mir einen Beutel Fertigfutter "Barben-Mix" gekauft. Kostenpunkt des Futters: 3,00 eur / 1kg Beutel. Der Preis ist meiner Meinung sehr gut und absolut fair – Die Fertigfuttermischungen anderer bekannter Angelmarken kosten deutlich mehr. In der Regel bezahlt man immer 3,50eur aufwärts für 1kg Fertigfutter. (Zumindest ist das bei meinem lokalen Angelfachhändler so…)

Tipp: Hier können Sie das Allround-Fertigfutter von Zammataro bestellen - es eignet sich perfekt zum Angeln im Rhein:

=> Zammataro Fertigfutter Allround 1kg

Ich war neugierig wie das Futter wirkt und entschloss mich, es im direkten Rheinstrom auszuprobieren. Es sollte gezielt auf Barben, Nasen, Brassen und andere Weißfische gehen. Das Futter hat eine absinkende Zusammensetzung und ein sehr intensives Käsearoma, zudem besitzt es auch noch eine starke Bindung – die perfekte Zusammensetzung fürs Feedern im stark strömenden Rheinstrom!

Hier einige Bilder unserer Angelstelle:

     

Das Futter trägt den Titel "Barben-Mix" und ist zwar für Zielfisch Barbe bestimmt, es eignet sich jedoch auch sehr gut zum Angeln von Nasen, Karpfen, Brassen und anderen Weißfischen.

     

Der Praxistest

Voller Vorfreude und Spannung fuhr ich zusammen mit meinem Angelkumpanen Stefan und mit meinem Bruder Dennis an die nahe gelegenen Buhnenfelder in Trebur um es dort zwischen den Buhnenpfeilern auszuprobieren.

Bereits beim Auspacken der Verpackung kam mir der äußerst intensive Käsegeruch des Futters entgegen. Das Futter besitzt sehr viele bunte Futterpartikel und weist ein wirklich starkes Käsearoma auf. Wem der Geruch zu intensiv ist, der kann das Futter z.B. mit Zugabe von etwas Paniermehr oder Haferflocken strecken. Ich entschloss mich dazu, das Angelfutter in seiner reinen Grundform zu belassen und es einfach nur mit ein wenig Wasser zu vermengen.

Wasser-Mischverhältnis

Bei der Mischung mit Wasser muss man etwas aufpassen, denn die Zugabe von zu viel Wasser verwässert das Futter zu sehr. Mit zu viel Wasser wird das Futter zu weich, es lassen damit dann kaum noch feste Kugeln formen. Zu wenig Wasser wiederum macht bindet das Futter nicht genug, um es zu formen. Mit etwas Übung findet man jedoch schnell das richtige Mischverhältnis heraus.

Je nach Vorliebe und Angelstelle kann man sich so entweder feste oder schnell unter Wasser auflösende Futterballen zurechtkneten. Ich persönlich bevorzuge feste Futterballen, die sich unter Wasser langsam auflösen und sich nur langsam aus dem Futterkorb lösen. Je nach Belieben kann das Futter mit Hinzugabe von Maden oder Mais noch ein wenig aufgepeppt werden.

Jetzt geht’s los – Ruten raus …

Als Angelköder wählten wir Maden, die wir als Madenbündel auf einen 8er Haken zogen. Mit unseren +100Gramm schweren Feedermontagen überwarfen wir die Scharkante und platzierten diese direkt im Hauptstrom. Als Angelrute mussten meine „BALZER Allround“ Teleskopruten (Länge: 3,60cm) herhalten, die ich mir speziell zum Brandungsangeln an der Nordsee gekauft hatte ;)

Bereits 10Min. nach dem ersten Auswurf bog sich die erste Rutenspitze durch und der erste dicke Brassen landete in unserem Kescher. Ein schönes, goldenes Prachtexemplar von ca. 43cm!

Kurz darauf biss ein weiterer großer Brassen den wir ebenfalls sicher landen konnten, gefolgt von einigen weiteren Bissen die wir leider nicht erfolgreich umsetzen konnten. Eine kräftige Barbe konnten wir ebenfalls an den Haken bekommen, doch leider verloren wir diese samt Montage kurz vorm Ufer durch einen Hänger an einer Unterwassersteinpackung. Die Angelstelle war zwar fischreich, jedoch auf Grund der zahlreichen Steine und Krautbänke wirklich nicht einfach befischen …

Hier einige Bilder unserer Fänge:

     

     

Nach einer kurzen Beißpause folgte (neben einigen Grundeln) noch ein weiterer mittelprächtigerer Brassen. Das war der letzte Fisch den wir an diesem Abend gefangen haben... (siehe Foto unten rechts)

Die extrem vielen Schnaken machten ein Weiterangeln unmöglich und wir flüchteten Regelrecht in unser Auto vor den gierigen Biestern. Normalerweise bin ich ja nicht empfindlich, doch dieses Jahr muss ich zugeben, ist es mit den Schnaken am Rhein so schlimm wie schon lange nicht mehr. Ich denke, dass die lange Regenperiode und auf das extreme, lang andauernde Rheinhochwasser zu Beginn des Jahres Schuld an der Schnakenplage ist …

     

     

Fazit: Alles in Allem war es ein schöner, sonniger Mittjuli-Angeltag mit einigen tollen Fischen. Trotz heißen Temperaturen um 30Grad herum, hat sich das Zammataro-Angelfutter in der Praxis wirklich sehr gut bewährt und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen! … Ich werde es in den kommenden Wochen auf jeden Fall noch einmal in einer anderen Geschmacksrichtung im Altrhein testen und berichten ;)

Empfehlung Angelruten + Angelrollen zum Brassenangeln *Tipp*

Folgende Angelgeräte-Combo würde ich zum Brassenangeln am Rhein empfehlen:

Empfohlene Angelruten Empfohlene Angelrollen

- Robinson Feederrute DynaCore Feeder 3,60m 60-180g

- SPRO Method Monster Type 360 Allroundrute

- Zebco Ruten 3.00m Cool X Pro Allround 20-60g

 

- Mitchell Rolle Avocet Gold IV RD 4000

- DAM Rolle Quick Shadow RD 530

- SPRO Passion XH 7300

 

 

Tipp: Um sich (bei langwierigen Angelsessions) vor Regen, Wind und Sonne zu schützen, kann man ein sog. "Schirmzelt" verwenden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Brassenangeln - Petri Heil ! ;)

 

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Das Angeln am Rhein                  •  Besucher Fanggallerie                  •  Forellen Blinkern in Dänemark              •  Weitere Angelmethoden

•  Aale angeln bei Nacht                  •  Angeln mit Futterkorb                  •  Fischrezepte zum Ausprobieren             •  Schonzeiten

•  Posenangeln am Rhein                •  Gratis Angelspiele                       •  Zanderangeln am Rhein                       •  Karpfen züchten

•  Angelgeräte und Zubehör             •  Angelgewässer Info                     •  Angelbücher Tipps                               •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !