Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Spinnfischen im Winterhafen / Mainz-Süd                                                          

Einleitung

Als ich letztens mit meiner Freundin am Mainzer Rheinufer spazieren ging, entdeckte ich plötzlich einen interessanten Boots- und Yachthafen. Schon auf den ersten Blick erkannte ich, dass der kleine Hafen in der Nähe des Bahnhofs Mainz-Süd zahlreiche vielversprechende Angelstellen bot. Da ich jedoch weiß, dass die Angelfischerei in vielen nahe gelegenen Rheinhäfen verboten ist (Beispiel: Angelverbot - Schiersteiner Hafen / Wiesbaden), beschloss ich mich auf die Suche nach lokalen Anglern zu begeben um mir nähere Informationen zum Angeln im Mainzer Winterhafen einzuholen …

*Update 01.11.2008* =>> Neuerdings wurden zahlreiche "Angeln verboten!"-Schilder im gesamten Winterhafen Mainz angebracht - Bitte unbedingt daran halten und nicht im Hafenbecken angeln !

Bilder vom Winterhafen / Mainz

     

     

Und tatsächlich – plötzlich entdeckte ich 2 nette Angler, die am Einlauf des Hafenbeckens Köderfische gestippt haben. Ich kam direkt zum Punkt und fragte, ob sie wüssten wie es mit der Angelsituation im Hafenbecken aussieht. - Die Angler sagten, dass es kein Problem wäre innerhalb des Hafenbeckens zu Angeln – Ich soll mir aber unbedingt die Rheinkarte für das Bundesland Rheinland-Pfalz kaufen, da ich mit meiner hessischen Rheinkarte in ganz Mainz nicht angeln dürfte !

Gesagt, getan – Gleich am nächsten Tag darauf begab ich mich zusammen mit meinem Bruder Dennis auf die Suche nach einem Angelgeschäft, dass Rheinkarten für das Bundesland Rheinland-Pfalz anbietet. Nach einigen Fehlfahrten (wegen Öffnungszeiten oder Mangel an Erlaubniskarten) wurden wir schließlich in D-55262 Heidesheim fündig …


Verkaufsstelle für Rhein-Angelerlaubniskarten (Rheinland-Pfalz)

Adresse:

Angelgeräte Bode

Gebr. Bode GmbH
Budenheimer-Weg 82a
55262 Heidesheim

Kontaktdaten:

Tel.: 0 61 32 - 43 33 49
Fax: 0 61 32 - 43 33 52

Öffnungszeiten:

Montags bis Freitags:
von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Samstags ab April 2013:
von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten:  31,00 EURO / Jahreskarte (Rhein in Rheinland-Pfalz)




Angelerfahrungen im Winterhafen (Mainz)

Mein Bruder und ich waren nun endlich stolze Besitzer der Rheinland-Pfälzischen Rheinkarte. - Da es noch recht früh war und wir noch etwas Zeit über hatten, beschlossen wir spontan unsere Spinnausrüstung von zuhause zu holen um es mit kleinen bis mittelgroßen Spinnern zwischen den zahlreichen Booten und Yachten im Hafenbecken auf Barsch, Hecht, Rapfen oder Zander zu versuchen.

Kaum ausgeworfen, hingen auch schon die ersten kleinen Barsche am 2er Spinner von Dennis – wir waren beide sehr erfreut, dass es gleich so gut losging. Wir hofften natürlich auf größere Barsche, Hechte, Rapfen oder Zander, die (lt. Angelzeitungs-Berichten) in Rhein-Häfen zuhauf vorzufinden sind.

Nach einigen weiteren kleinen Barschen verspürte ich einen leichten Ruck in meiner Spinnrute, der sich etwas anders anfühlte – nach einem kurzen “Mini-Drill“ konnte ich meinen Augen kaum glauben … Es war ein kleiner Hecht, der sich kurz vorm Ufer meinen 3er Spinner schnappte ! (s. Bild unten)

     

Aber auch Dennis schlug erneut zu und zog einen schönen (etwas größeren) Barsch aus dem Wasser – und so ging es dann Schlag auf Schlag. Wir fingen an diesem Spätnachmittag insgesamt 28 kleine bis mittelgrosse Barsche und 3 Hechte (ca. 20-25 cm).

     

Fazit: Das Angeln (mit der leichten Spinnrute) im Winterhafen/Mainz hat riesig Spass gemacht, da es wirklich vom ersten bis zum letzten Auswurf “Non-Stop“ gebissen hatte - Es ist uns jedoch an diesen Angeltag leider nicht gelungen einen maßigen Hecht oder Zander zu erbeuten ... aber bestimmt beim nächsten Mal - seid also gespannt ;-)


Wissenswertes zur Geschichte des Winterhafens / Mainz

Der Mainzer Winterhafen wurde im Jahre 1860 angelegt. Der Hafen diente zur damaligen Zeit zahlreichen Schiffen als Zufluchtsort und als sicherer Anlegeplatz bei winterlichem Eisgang und bei starkem Hochwasser. Das ca. 4 Hektar große Hafenbecken diente jedoch nicht nur als Hochwasserschutz und Ankerplatz für die Schifffahrt im eisigen Winter - in Zusammenwirkung mit einem nahegelegenen Bahnhof (Ludwigsbahn) fungierte der Winterhafen auch als wichtiger “See-Bahn-Umschlagsplatz“ für Frachtgüter aller Art.

Daten:

Baujahr: 1860
Größe: 4 Hektar
Heutige Funktion: Boots- und Yachthafen



Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Das Angeln am Rhein                  •  Besucher Fanggallerie                  •  Forellen Blinkern in Dänemark              •  Weitere Angelmethoden

•  Aale angeln bei Nacht                  •  Angeln mit Futterkorb                  •  Fischrezepte zum Ausprobieren             •  Schonzeiten

•  Posenangeln am Rhein                •  Gratis Angelspiele                       •  Zanderangeln am Rhein                       •  Karpfen züchten

•  Angelgeräte und Zubehör             •  Angelgewässer Tipps                   •  Angelbücher Info                                 •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !