Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

 

 

Angelshop Empfehlung

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Unterschiede zwischen monofilen und geflochtenen Angelschnüren 

Seit Urzeiten lebt der Mensch vom Fischen. In der Vergangenheit wurden vor allem Tiersehnen für die Schnüre der Ruten verwendet. Doch heute kann man auf ganz andere Materialien zurückgreifen. Beliebt sind monofile und geflochtene Angelschnüre.

Welche Angelschnur ist besser?

Beide Varianten haben ihre Vorteile und Nachteile, und man muss es verstehen mit ihnen umzugehen. Hier sollen die wesentlichen Fakten einen Überblick darüber verschaffen, was bei beiden Varianten zu beachten ist.

Monofile Angelschnüre

Die Art von Angelschnüren besteht nur aus einem einzigen Strang. Es handelt sich dabei meist um Kunststoff, wobei der Faden in einem Durchgang gesponnen wird. Ihr hauptsächlicher Vorteil liegt im Preis. Sie sind wesentlich günstiger als geflochtene Schnüre, bieten aber trotzdem eine enorme Haltbarkeit, welche dafür Sorge trägt, dass man lange mit ihnen Angeln kann.

Allerdings sollte bereits im Vorfeld daran gedacht werden, dass für eine dicke Angelschnur, auch eine entsprechend große Rolle benötigt wird. Zudem sollte man diese Schnüre nicht zulange intensiver UV-Strahlung aussetzen. Diese kann dazu führen, dass das Material im Laufe der Zeit brüchig wird und an Zugkraft verliert. Auch Salzwasser kann dazu führen, dass die Qualität leidet. Daher sollte man nach dem Gebrauch monofiler Schnüre im Salzwasser, diese gründlich mit Süßwasser reinigen und danach trockenen lassen. Vor allem für Anfänger eigenen sich monofile Schnüre, denn diese müssen nicht speziell geknotet werden, und sind sofort für den Einsatz bereit.

Geflochtene Angelschnüre

Diese zeichnen sich durch ihre enorme Haltbarkeit und Bruchfestigkeit aus. Dabei überstehen sie auch UV-Strahlung oder Salzwasser mühelos. Ihre Tragkraft ist sehr hoch anzusetzen, obwohl sie nur über eine geringe Stärke/Dicke verfügen.

Das Verfahren zu Herstellung von geflochtenen Angelschnüren ist um vieles Aufwendiger, als dies bei monofilen Schnüren der Fall ist. Dies treibt auch die Preise nach oben, denn diese können um bis zu 30 Prozent höher ausfallen als bei monofilen Schnüren.

Allerdings eignet sich diese Art von Schnüren nicht unbedingt für Anfänger. Hier sollte man das Binden von speziellen Knoten beherrschen, denn dies ist unbedingt erforderlich. Zudem ist die Reparatur, für den Fall, dass die Schnur doch einmal reißt, aufwendiger als bei monofiler Schnur. Auch Schnurverknotungen bei geflochtenen Angelschnüren lassen sich nur sehr schwer wieder entknoten. Von Vorteil ist auf jeden Fall die Beständigkeit gegen Salzwasser, denn eine geflochtene Schnur muss im Nachhinein nicht unbedingt gereinigt werden.

Welche Angelschnur kaufen? … Was sollte man vor dem Kauf beachten?

Der geringe Wasserwiderstand der geflochtenen Schnüre und ihre nicht vorhandene Dehnung machen sie zur idealen Schnur für eine perfekte Bisserkennung, wie sie z.B. beim Spinnfischen benötigt wird. Allerdings sind geflochtene Schnüre sehr anfällig für scharfe Kanten und Steine. Eine monofile Schnur hat hier weniger Probleme, sodass auch erfahrene Angler, je nach Umgebung eher auf diese zurückgreifen sollten. Bei ruhigen Gewässern, in denen man die Verhältnisse und Bodenstrukturen kennt, kann aber auf die geflochtene Schnur zurückgegriffen werden.

Ein wichtiger Punkt ist noch die Kälte. Monofile Schnüre sind hier recht unempfindlich, während geflochtene Schnüre schneller reißen können, da gefrorenes Wasser auf der Oberfläche die Fasern beschädigen kann.

 

Unterschiede auf einen Blick:

 

Monofile Schnur Geflochtene Schnur
- günstig in der Anschaffung - geringer Wasserwiderstand
- dehnbar - keine Dehnung
- empfindlich gegen UV-Strahlen und Salzwasser - resistent gegen UV-Strahlen und Salzwasser
- keine Spezialknoten nötig - hohe Tragkraft
- unauffällig im Wasser - geringer Schnurdurchmesser
- langlebig - spezielle Knoten sind nötig
  - teuer in der Anschaffung

 

 

Fazit - kurze Zusammenfassung

Monofile Angelschnüre sind preisgünstig und eignen sich besonders für Allroundangler und Anfänger. Für unbekannte Gewässer mit steinigen und scharfen Bodenstrukturen sollten ebenfalls monofile Schnüre verwendet werden.

Geflochtene Angelschnüre sind eher etwas für erfahrenere Angler. Sie sind relativ teuer und eignen sich besonders gut für Gewässer mit einer hindernisfreien Bodenstruktur. Sie besitzen eine hohe Tragkraft, perfekte Wurfeigenschaften und sorgen für eine sehr gute Bisserkennung. Weil sie keine Dehnung besitzen, eignen sie sich besonders gut zum Spinnfischen und Jiggen mit Kunstködern.

 

Empfohlene Angelschnüre (monofil & geflochten):

 

Folgende Angelschnüre würde ich Ihnen empfehlen:

 

 

Angelschnur monofil:

 

- Monofile Angelschnur, 1000 m, Duracast, Braun 15lb

 

- Quantum Quattron Salsa PT 150 (Ø 0.309 mm / Tragkraft 8.50 kg / 18.70 lb)

 

Angelschnur geflochten:

 

- WFT Dynamix Schnur geflochtene Angelschnur 300m - 0.26mm; Farbe:Grün

 

- 1000m Geflochtene Schnur 0,08mm-0,5mm (Multi, 0.3mm)

Im nachfolgenden Online-Angelshop finden Sie ebenfalls viele gute und günstige Angelgeräte + Zubehör - reinschauen lohnt sich! ...

AngelPlatz.de

 

 

Petri Heil !

 

 

 

 

Erfahren Sie viele weitere interessante Angelberichte und Tipps über die nachfolgenden Links:

•  Angelmethoden                                    •  Forellen Angeln in Dänemark                     •  Angelgewässer                                  •  Angelzeitschriften

•  Aale angeln im Rheinstrom                    •  Angeln mit Futterkorb                               •  Fischrezepte Tipps                             •  Zanderangeln

•  Spinnfischen am Rhein                          •  Posenangeln am Rhein                             •  Kostenlose Angelspiele                      •  Karpfen züchten

•  Angelbücher Informationen                    •  Angelfilme und DVDs