Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

 

 

Angelshop Empfehlung

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Karpfenangeln am See - ganz konventionell

Viele Angler, die zu Beginn ihrer Angelkarriere noch auf kleinere Weißfische wie Brassen, Rotaugen und Co. angeln, verfallen irgendwann der Karpfenangelei. Wenn das passiert, verschreiben sie ihr quasi ihr ganzes (Privat)Leben dem gezielten Angeln auf Karpfen.

Inzwischen hat sich sogar eine ganze Angelszene um diese sehr aufwendige und zeitintensive Art der Angelei gebildet. Auch die Industrie hat Unmengen von Ködern und Angelgeräten auf dem Markt gebracht, die speziell für das Karpfenangeln bestimmt sind. Die breite Angebotspalette reicht von "Carp-Rod-Pod’s" über spezielle "Karpfenliegen" bis hin zu ferngesteuerten Anfütterungsbooten und bunten "Boilies", die eine unwiderstehliche Wirkung auf die Fische ausüben sollen.

Die Mehrheit der Angler springt auf den Zug auf und kauft ein was das Zeug hält - es werden in der Regel keine Kosten und Mühen gescheut, bis das ganze "Karpfenequipment" zusammen ist. Anschließend folgen Wochenlage Anfütterungs- und Ansitzaktionen auf Karpfen, die ebenfalls sehr zeit- und kostenintensiv sind.

Back to the roots …

Die oben beschriebenen Angelgeräte und Köder sind oftmals auch sehr gut und fängig, jedoch angeln inzwischen schon so viele Angler an bestimmten Gewässern mit "Method-Feeder Montagen" und bunten Boiliekugeln, dass die Fische auf diese Köder nicht mehr reinfallen. An vielen Gewässern geht der Trend inzwischen wieder zu konventionellen Angeltechniken und simplen Naturködern wie Mais, Made und Wurm - was ich persönlich gar nicht so schlecht finde ;-) …

Besonders oft trifft das an Seen und Teichen zu, die unter einem sehr starken Angeldruck stehen. Wenn man sieht, dass entlang des Ufers dutzende Zelte aufgeschlagen sind und die typischen, langen Karpfenruten auf Rod-Pod’s ins Wasser ragen, sollte man versuchen möglichst "gegen den Strom zu schwimmen" und anders zu angeln. Oftmals wird man mit konventionellen, simplen Angelmethoden und Naturködern mehr Erfolg haben!

Tipps zum Karpfenangeln am See mit simplen Angelmethoden und Naturködern

Wenn man dabei noch die nachfolgenden Tipps befolgt, wird dem Fangerfolg nichts mehr im Wege stehen:

- Montage und Köder:

Ganz ohne Anfüttern geht’s nicht! - Futterkorbmontagen und einfache Fertigfuttermischungen (hier eine Anleitung zum Anmischen von Lockfutter) eignen sich sehr gut dazu um Karpfen an den Angelplatz zu locken. Wer seine Fangchancen etwas erhöhen möchte, sollte bereits ein paar Tage vor Angelbeginn anfangen anzufüttern. Als Köder sollten Maden, Würmer oder Mais (auch in Kombination einsetzbar!) verwendet werden.

     

Die beste und einfachste Montage zum Karpfenangeln ist die Festbleimontage. Bei dieser Montage wird der Futterkorb oder das Grundblei fest auf der Hauptschnur fixiert, so dass es nicht frei hin- und her rutschen kann. Bei dieser Montage haken sich die Karpfen in den meisten Fällen von selbst.  

An heißen Sommertagen kann man es ruhig auch mal mit Schwimmbrot an einer Oberflächenmontage versuchen, wenn man die Karpfen an der Oberfläche stehen sieht.

- Angelgerät:

Es müssen nicht immer die teuersten "Karpfenruten" sein. Einfache, mittelstarke Steck- oder Teleskopruten tun’s auch!

     

Anstelle von teuren Rod-Pod’s und elektronischen Bissanzeigern kann man auch einfache Rutenständer verwenden. Hierbei kann man die Angelruten entweder hochstellen (Bissdeutung über die Rutenspitze) oder auf zwei Rutenständern ablegen und mit einem Schnur-Bissanzeiger (Anleitung zur Herstellung eines Bissanzeigers) versehen.

- Stellenwahl:

Angeln Sie nicht direkt an der erstbesten Stelle, die sie bequem vom Auto aus erreichen. Versuchen Sie auch mal neue Wege zu gehen und suchen Sie unbekannte Angelstellen auf. Muschel-, Kraut und Schilfbänke, Seerosenfelder und flache Uferbereiche sind im Frühjahr und Sommer Hotspots auf Karpfen, denn diese erwärmen sich am schnellsten. Im kühlen Herbst und im Winter sollte man die Fische eher in den tieferen Gewässerzonen suchen.

Empfehlung Angelruten + Angelrollen zum Karpfenangeln *Tipp*

Folgende Angelgeräte-Combo würde ich zum Karpfenangeln an Seen empfehlen:

Empfohlene Angelruten Empfohlene Angelrollen

 

- D.A.M. MAD D-Fender III Karpfenrute 3,25 lbs / 3,60 m / 3-tlg

- Daiwa Black Widow Carp 3,60 2tlg

- Shimano Tribal Carp Stalker 9´ 3,00 lb

 

- Cormoran Pro Carp 6PiF 5000 5BB 280m/0.40mm

- Daiwa Uni Big Pit Rolle CROSSCAST-S, schwarz, 5000 LD

- DAM MAD Quick SLS 570 FD 400/0,35 680g Karpfenrolle

Persönliche Erfahrungen mit simplen Karpfen-Angelmethoden

Ich habe erst letztes Wochenende wieder erlebt, dass die einfachsten Methoden und Naturköder manchmal besser fangen können, wie die ganzen modernen High-Tech-Angelmethoden und Proteinköder.

Beim Befischen eines kleinen ca. 3ha großen Vereinssees hatten mein Angelkumpane Thomas und ich mit simplen Futterkorb-Montagen und Mais-Made-Kombiködern größere Fangerfolge verzeichnen können, als die ca. 50 Meter von uns entfernt sitzenden Angelkollegen in ihren Karpfenzelten. Wir warfen eine eher unauffällige Stelle unweit des Ufers (überhängende Bäume) an und lagen mit unserer Vermutung goldrichtig, dass sich dort Karpfen tummeln. Die Angelmethode und die Stelle bescherte und über den ganzen Tag sechs schöne Spiegelkarpfen.

Hier finden Sie einige Bilder meiner Fänge:

         

     

Tipps:

=> Hier finden Sie nützliche Tipps und Infos zum Karpfenangeln in Flüssen.

=> Hier finden Sie einige gute und günstige Karpfenliegen-Bestseller Angebote *Tipp*

=> Hier finden Sie einige gute und günstige Rod-Pod-Bestseller Angebote *Tipp*

=> Hier finden Sie einige gute und günstige Elektr. Bissanzeiger Angebote *Tipp*

=> Um sich (bei langwierigen Karpfen-Angelsessions) vor Regen, Wind und Sonne zu schützen, kann man ein sog. "Schirmzelt" verwenden.

 

Ich hoffe, Sie probieren die konventionellen Methoden auch mal an Ihrem Gewässer aus - ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Nachmachen und Ausprobieren.

Petri Heil !

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Das Angeln am Rhein                  •  Besucher Fanggallerie                  •  Forellen Blinkern in Dänemark              •  Weitere Angelmethoden

•  Aale angeln bei Nacht                  •  Angeln mit Futterkorb                  •  Fischrezepte zum Ausprobieren             •  Schonzeiten

•  Posenangeln am Rhein                •  Gratis Angelspiele                       •  Zanderangeln am Rhein                       •  Karpfen züchten

•  Angelgeräte und Zubehör             •  Angelgewässer Info                     •  Angelbücher Tipps                               •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !