Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Koi (Koi-Karpfen)

Der Koi-Karpfen (Nishikigoi = japanisch 錦鯉, wörtlich "Brokatkarpfen") ist eine aus Japan stammende spezielle, bunte Zuchtform des Karpfens (lat. Cyprinus carpio).

Er ähnelt in Form und Aussehen dem bei uns in Europa gezüchteten und beheimateten Spiegelkarpfen und Zeilkarpfen.

Koikarpfen werden momentan in 16 Hauptvarianten und 100 Untervarianten aufgeteilt - aufgrund der sich fortlaufend verändernden Zuchtvariationen wird die Anzahl an Haupt- und Unterformen des Koi ständig erweitert.

Die wichtigsten Hauptzuchtvarianten des Koi sind:

  Kawarimono
  Utsurimono
  Showa
  Sanke
  Ogon
  Koromo
  Kōhaku
  Kinginrin
  Hikari-Utsurimono
  Bekko
  Asagi/Shusui
  Hikarimoyomono
  Tancho

Ursprung: Die genaue Herkunft des Koi-Karpfens konnte bis Dato nicht exakt aufgeklärt werden. Die Meinungen gehen hier weit auseinander - die einen meinen der Koikarpfen stammt aus Japan, die anderen sagen er stammt aus dem heutigen China oder Korea und andere Quellen belegen wiederum der Koi hätte seinen Ursprung in der Donauregion. Den genauen Ursprung kann jedoch wohl niemand sagen.



Vorkommen: Kois werden heutzutage überwiegend im asiatischen Raum (Japan, Singapur und Korea) gezüchtet und in die ganze Welt exportiert. Die edlen, farbenprächtigen Fische werden hierzulande anschließend je nach Farbgebung für (meist teures Geld) an Privathaushalte, Gärtnereien und Fischliebhaber verkauft. Die Preise der Fische bewegen sich nicht selten im 5-Stelligen €-Bereich !

Lebensweise / Nahrung: Koikarpfen sind Allesfresser, sie werden in der Regel in Teichen und Seen mit speziellem Koi-Futter gefüttert - Die Fische lieben zudem auch Knoblauch, Salat und Orangen. Bei entsprechender Gewöhnung legen Kois Ihre natürliche Scheu schnell ab und können handzahm werden.

Größe: Je nach Futter und je nach Zuchtform erreichen Kois eine maximale Größe von ca. 1 Meter.

Alter: Bei exzellenter Wasserqualität und Teichhygiene können Kois bis zu 60 Jahren alt werden. Die meisten Fische werden jedoch aufgrund mangelnder Teichhygiene nicht älter als 10 Jahre.

Info: Kois sind Schwarmfische, einzelne Tiere können durch Vereinsamung eingehen !

Hier finden Sie einige Bilder von Koikapfen im Teich:

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Friedfische, die Sie evtl. interessieren: Aland, Barbe, Brassen, Döbel, Graskarpfen, Gründling, Karausche, Karpfen, Koi, Nase, Rotauge, Rotfeder, Schleie, Ukelei

Petri Heil !