Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Wacky-Rig Montage

Die "Wacky-Rig Montage" stammt ursprünglich aus den USA und zielt, ähnlich wie die "Drop-Shot-", "Carolina-Rig-" und "Splitshot-Rig Montage" auf Barsche und Zander als Zielfische ab.

Montage und Anköderung

Die Montage unterscheidet sich ein wenig im Aufbau von den anderen, zuvor genannten amerikanischen "Finesse-Rigs". Der große Unterschied der Wackymontage liegt in der Anköderung, denn der Kunstköder wird hier mittig gehakt und quasi von der Seite auf den Haken gezogen. Die Wackymontage wird zupfend geführt und verleiht dem Köder durch die schwungvollen Auf-und-Ab-Bewegungen einen besonders lebendigen und reizvollen Lauf. Der große Vorteil des Wacky-Rigs ist, dass man damit unterschiedliche Gewässertiefen ausgiebig beangeln kann.



Als Köder werden längliche Gummiwürmer oder spezielle Creature Baits verwendet. Diese Köder besitzen in der Regel kein Eigengewicht. In Flachwasserbereichen wird oftmals komplett auf ein Bleigewicht verzichtet. In etwas tieferen Gewässern werden die Köder meist in Kombination mit einem beschwerten Jigkopf-Haken gefischt, um sie auf die nötige Gewässertiefe zu bringen.

Alternativ zum Jigkopf kann man auch ein sog. "Wacky-Gewicht" (engl. "Wacky-Weight") direkt im Köder platzieren. Diese speziell zum Wackyangeln entworfenen Bleigewichte besitzen ein Gewinde und können in den Gummiköder hinein geschraubt werden. Das Gewicht wird in eines der beiden Köderenden hineingedreht.

Köderführung

Der Köder wird nach dem Auswerfen zunächst in eine bestimmte Gewässertiefe hinab gelassen. Wenn er die gewünschte Gewässertiefe erreicht hat, wird er mit kurzen, zittrigen Rutenzupfern herangezogen. Der Köder zieht sich durch die Zug- und Zuckbewegungen zu einer "V-Form" zusammen und öffnet sich beim Loslassen wieder. Durch die längliche Form und seine elastische Beschaffenheit schwingt der Köder dabei immer noch ein wenig nach. Zwischen den Zupfern sollten stets kurze Pausen von ca. 3-4 Sekunden eingehalten werden, in denen der Köder sich wieder straffen und zum Boden herabsinken kann. Das Köderspiel lässt sich ein wenig verändern, indem man den Haken von der Ködermitte ein wenig zur Seite versetzt.

Tipp: Es sollte unbedingt drauf geachtet werden, dass man stets mit einer gestrafften Angelschnur angelt und nie den Fühlkontakt zum Köder verliert. Dies gilt besonders für die Absinkphasen, denn in den meisten Fällen kommt der Biss genau in den kurzen Pausen zwischen den Zupfern!

Empfehlung Angelruten + Angelrollen zum Wacky-Rig-Angeln *Tipp*

Folgende Angelgeräte-Combo würde ich zum Wacky-Riggen am Rhein empfehlen:

Empfohlene Angelruten Empfohlene Angelrollen

- Balzer Diabolo NEO Drop Shot 2.40m 3-24g *

- Fox Rage Ultron 2 - Dropshot 270cm 7-28g *

- Savage Gear Dropshot XLNT2 8'6 258cm 10-30g 2-teilig *

 

- Quantum Escalade Spin 540 FD *

- Penn Pursuit II 3000 Angelrolle *

- Fox Rage Warrior Reel 2500 Angelrolle *

 

Werbung / Affiliatelinks (Amazon.de)

Vorteile und Nachteile

- Ein Vorteil der Wacky-Montage ist, dass man damit bestimmte Gewässerbereiche und Tiefen gezielt und ausgiebig befischen kann. Die Montage eignet sich besonders für Hot-Spots an denen man Fische vermutet und/oder an denen man bereits Fische gefangen hat.

- Ein Nachteil der Montage ist, dass sie zum Angeln bezahnte Raubfische leider ungeeignet ist. Sobald Hechte oder Großzander im Gewässer vorkommen, empfiehlt es sich auf eine andere, bruchsichere Montage zurück zu greifen. Alternativ dazu kann man auch versuchen das Wacky-Rig mit einem dünnen Stahlvorfach zu kombinieren.

Tipp: Hier finden Sie eine Übersicht aller bekannten und fängigen Zielfisch-Montagen.
 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.

Petri Heil ! ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finden Sie noch viele weitere nützliche Tipps und Informationen auf meinen Seiten:

•  Angeln am Rhein                             •  Besucher Fanggallerie                      •  Forellen Blinkern in Dänemark                 •  Süsswasser Fischarten

•  Aale angeln im Rheinstrom               •  Tipps zur Angelprüfung                    •  Fischrezepte zum Ausprobieren                •  Zanderangeln

•  Spinnfischen am Rhein                     •  Angelmethoden am Rhein                •  Stippfischen am Rhein                            •  Karpfenzucht

•  Angelgeräte und Angelzubehör          •  Angelgewässer Info                         •  Angelbücher Tipps                                  •  Angelfilme und DVDs

Wenn Ihnen meine Seite gefallen hat und ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen näherbringen konnte, würde ich mich sehr über eine Weiterempfehlung oder Link von Ihnen freuen ;-)

Petri Heil !