Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Aaltöter

Ein "Aaltöter" ist ein nützliches Angelutensil und ermöglicht ein schnelles, sauberes und artgerechtes Töten von geangelten Aalen.

Aale artgerecht töten

Bei der Tötung von Aalen muss man im Gegensatz zu vielen Raub- und Friedfischarten etwas anders vorgehen. Hierbei muss die Wirbelsäule zunächst durch einen gezielten Stich komplett durchtrennt werden, anschließend müssen sofort alle Organe und Eingeweiden (inkl. Herz) restlos entfernt werden.

Aaltöter richtig einsetzen

Wer jedoch schon einmal einen Aal gefangen hat, der weiß sicherlich auch, dass das Festhalten und Töten von Aalen in der Regel nicht so einfach von der Hand geht. Oftmals zappeln und winden sich Aale wild umher, zudem sind sie auch noch äußerst glitschig, was das Festhalten noch zusätzlich erschwert. Genau hier setzt der Aaltöter an…

Funktionsweise

Ein Aaltöter ermöglicht es, den gefangenen Aal schnell (auf Höhe der Brustflossen) zu fixieren und ihn durch einen gezielten, kraftvollen Stich zu töten.

Die Tötung (Durchtrennung der Wirbelsäule) wird mit einem ausgeklügelten Tötungsmechanismus im Inneren des Gerätes vollzogen. Im Inneren des gabelförmigen Aaltöters befindet sich ein spitzer und scharfer Metalldorn, der durch einen kraftvollen Schlag auf den Griff herausgefahren wird und den Aal sofort tötet.

Aufbau

Ein Aaltöter besteht zum Großteil aus Metall und hat die Form einer "Y-Gabel". Am schmalen, ungespreizten Ende der Gabel befindet sich ein Kunststoffgriff, der mit einem Metallstift verbunden ist. Der Metallstift ist durch einen Federmechanismus mit der Gabel verbunden und lässt sich durch das Ausüben von Druck ein- und ausfahren. (siehe Bild o.)

Tipp: Hier finden Sie eine gute und fängige Montage zum Aalangeln am Fluss.

Kosten und Beschaffung

Aaltöter kann man heutzutage in jedem guten Angelgeschäft kaufen. Alternativ kann man sie auch online im Internet (z.B. im nachfolgenden Online-Angelshop) bestellen.

Kostenpunkt: ab ca. 3.50 EURO

 

Aaltöter-Empfehlungen   Tipp!

Folgende Aaltöter-Modelle würde ich Ihnen zum Angeln an Binnenflüssen und Seen empfehlen:

Werbung / Affiliatelinks (Amazon.de)

 

Hersteller/Modell:

 

 

 RYBA - Aaltöter *

 

Hersteller/Modell:

 

 

 Jenzi AAL-TÖTER *

 

Im nachfolgenden Online-Angelshop finden Sie ebenfalls viele gute und günstige Angelgeräte + Zubehör - reinschauen lohnt sich! ...

Werbung / Affiliatelink (Angelplatz.de)

AngelPlatz.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Petri Heil !!!!

Wenn ich Ihnen ein paar nützliche Informationen und Ideen zum Thema Angeln näherbringen konnte, würde ich mich freuen wenn Sie mich mit einem Link oder Banner empfehlen würden, hier finden Sie einige Werbemittel

Weitere Informationen zu Angelgeräten und Angelzubehör über die nachfolgenden Links:

•  Angelhaken                 
       •  Angelrolle                              •  Blinker                                •  Futterkorb

•  Grundblei                           •  Gummifisch                            •  Kescher                               •  Knicklicht              

•  Pose                                 •  Vorfach                                  •  Wathose                               •  Wirbel, Karabiner       

•  Wobbler