Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Kirsche

Kirschen sind ein prima Angelköder für das Frühjahr und den Sommer. Besonders an Stellen, an denen Kirschbäume ins Wasser ragen, eignen sich Kirschen gut zum Beangeln von Döbeln, Alanden, Brassen und Karpfen.



Die von den Bäumen regelmäßig ins Wasser herunterfallenden Kirschen haben die Fische meist schon an den Angelplatz gewöhnt. Man muss also vor Angelbeginn nicht zwingend anfüttern, denn die Fische haben sich die Angelstelle bereits als Nahrungsquelle eingeprägt.

Welche Montage?

Man kann den Kirschköder entweder an einer Posen- oder an einer Grundmontage anbieten. Auch aktives Angeln mit einem langsam geschleppten Köder funktioniert sehr gut. An fließenden Gewässern sollten für die Grundmontage leichte Kugel- oder Tropfenbleie verwendet werden, damit der Köder in der Strömung langsam abtreibt. So kann eine größere Gewässerfläche abgefischt werden.

Auf Sicht kann man mit Kirschen ebenfalls gut angeln - Da Kirschen ja schon ein gewisses Eigengewicht aufweisen, lassen sie sich auch an einer unbebleiten Angelmontage relativ weit auswerfen. Welche Angelmethode letztendlich zum Fangerfolg führt, hängt vom jeweiligen Gewässer und vom Beißverhalten der Fische ab …

Kirschen Beschaffung

Kirschen können entweder vor Angelbeginn am Ufer aufgesammelt werden, oder man kauft sie im Supermarkt. In der Kirschsaison kosten 100g Kirschen ca. 0,60-0,80 eur.

Wie anködern?

Kirschen sollten mit Hilfe einer Ködernadel auf den Haken gezogen werden. Wichtig hierbei ist, dass der Kern vorher nicht entfernt wird, so behalten die Kirschen ihre Festigkeit und bleiben besser am Haken haften.

Der Hakenschenkel sollte vollständig im Kirschinneren versteckt werden, die Angelspitze muss jedoch freiliegen, damit die Fische sauber gehakt werden können.

Tipp: Wenn man vor Angelbeginn mit einem scharfen Messer ein kleines Stück aus der Kirsche herausschneidet, können sich die Düfte aus dem Kirschinneren unter Wasser noch besser ausbreiten. Diesem Köder wird kein Döbel lange widerstehen können ;)

Ich wünsche viel Erfolg beim Ausprobieren am Wasser! ;)


 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere fängige Naturköder, die Sie evtl. interessieren:

Maden                          Tauwurm                        Grashüpfer                        Brotköder

Kirschen                       Käse                              Mais                                 Köderfisch

Boilie                            Tigernuss                        Hundefutter (Frolic)            Bienenmade

Pellets                         Kartoffel                         Hanf                                Mehlwurm

Bohnen