Hauptseite

 Fangmethoden Zielfisch-Mont. Beißzeiten Ködertabelle Hakengrößen Jahreszeiten Schonzeiten FischverwertungFischkrankheiten AngelstellenAngelgeräteAngelköderAngelprüfungErlaubnisscheineAngelwetterWasserpegel

FischartenAalBarbeBarschBrassenDöbelHechtKarpfenNaseRapfenRotaugeRotfederSchleieWelsZander

 Rhein-Feedern Grundangeln SpinnfischenDrop-ShotStippfischenKöFi-angelnOberfl.-angelnBoilieangelnAalangelnKarpfenangelnBarbenangelnHechtangelnRapfenangelnZanderangeln

Forellenseen VZAngeladressenKarpfenzucht Angelreisen Fischrezepte Zeitschriften Angelfilme Angelbücher Angelboote Gratis-Aktionen Angelspiele Angelpuzzle Tipps & Tricks Fang-Gallerie Banner Links Über mich Forum

 Impressum Datenschutzerkl.

* = Affiliatelink(s)

 

 

Angelshop Empfehlung*

AngelPlatz.de

 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

Pellets

Pellets sind sehr gute und fängige Angelköder zum gezielten Angeln auf größere Friedfischarten wie z.B. Karpfen, Brassen und Döbel. Sie bestehen zum Großteil aus gepresstem Fischmehl, das mit weiteren Zutaten wie z.B. Protein und Fischöl verfeinert wird. Man kann sie heutzutage in vielen verschiedenen Größen und Geschmacksrichtungen erhalten.

Eine sehr bekannte und weit verbreitete Pelletvariante sind sog. "Heilbuttpellets" (auch "Halibut Pellets" genannt). Diese dunkle Pelletsorte weist einen sehr intensiven Fischgeruch auf und hat sich in der Vergangenheit als äußerst fängig auf sehr viele unterschiedliche Zielfischarten erwiesen.

Zielfische

Pellets werden überwiegend zum gezielten Karpfenangeln eingesetzt. Jedoch lassen sich damit auch sehr gut andere Friedfische wie z.B. Döbel, Brassen und Barben überlisten. Sie eignen sich sowohl zur Anfütterung des Angelplatzes, wie auch als Angelköder am Haken.

Tipp: Mit Heilbuttpellets lassen sich sogar auch Welse gezielt an den Haken locken.

Anwendungsgebiete

Je nach Zusammensetzung und Größe lösen sich Pellets in unterschiedlichen Zeiträumen im Wasser auf. Die sich schnell auflösenden Pellets werden in der Regel zur Anfütterung verwendet, um damit vor 2-3 Tage vor Angelbeginn oder am eigentlichen Angeltag großflächige Futterplätze anzulegen. Die sich langsam auflösenden, festen Pelletvarianten werden hauptsächlich als Hakenköder eingesetzt.

Montage

Ähnlich wie beim Boilieangeln, werden Pellets (einzeln oder mehrere) an einer Haarmontage angeboten. Zum Aufziehen werden sie mit einer Ködernadel durchstochen und auf ein lose vom Haken abstehendes Stück Vorfachschnur (im Angeljargon auch "Haar" genannt) gefädelt.

Kosten und Beschaffung

Pellets gibt kann man heutzutage in jedem guten Angelgeschäft oder online über das Internet kaufen. Die Kosten für einen 1-Kilogrammbeutel betragen ca. 2,50 Euro/Beutel.

Empfehlung:

 

Hier können Sie gute und fängige Pellets über das Internet bestellen:

 

Empfohlene Pellets

 

MARINE HALIBUT PELLETS 1Kg Heilbut Pellet Größe 20mm *

- RED SHRIMP HALIBUT PELLETS 1Kg Heilbutt Größe 20mm *

- Pellets "Halibut" mit Loch 8mm Inh.800g, Lockstoff *

 

Werbung / Affiliatelinks (Amazon.de)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere fängige Naturköder, die Sie evtl. interessieren:

Maden                          Tauwurm                        Grashüpfer                        Brotköder

Kirschen                       Käse                              Mais                                 Köderfisch

Boilie                            Tigernuss                        Hundefutter (Frolic)            Bienenmade

Pellets                         Kartoffel                         Hanf                                Mehlwurm

Bohnen